Mit Ihrem Besuch auf www.topspeed.cc stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Öffnen
next prev

Formel 1: Beide Mercedes auf dem Podium

Formel 1

Lewis Hamilton siegte in einem turbulenten Rennen © Damler AGLewis Hamilton siegte in einem turbulenten Rennen © Damler AG

Mercedes Pilot Lewis Hamilton feierte seinen 60. Formel 1 – Sieg auf dem Marina Bay Street Circuit.

Regen am Start, weshalb die Fahrer mit Intermediates- oder Regenreifen das Rennen aufnahmen. Nach dem Start lag Sebastian Vettel an der Spitze und zog sofort nach links um gegen Max Verstappen abzudecken. Einen Blitzstart erwischte Kimi Räikkönen aus der zweiten Startreihe, der versuchte sich zwischen Streckenmauer und Verstappen durchzuquetschen. Dabei kam es zu einer Berührung mit dem Red Bull Piloten. Der schleudernde Ferrari von Räikkönen torpetierte anschließend den Red Bull von Verstappen und auch den Ferrari von Teamkollegen Sebastian Vettel. Auch der McLaren von Fernando Alonso wurde am Heck getroffen. Für Räikkönen und Verstappen war das Rennen gelaufen, Vettel und Alonso konnten vorerst weiterfahren. Anschließen verlor Vettel die Kontrolle über das Heck seines Ferrari und krachte in die Streckenmauer.

Um die von Karbonteilen übersähte Strecke zu säubern und die Fahrzeuge zu bergen kam das Safety Car zum Einsatz. Nach dem Re-Start in Runde fünf übernahm Lewis Hamilton die Spitze vor Daniel Ricciardo und Nico Hülkenberg. Hamilton und Ricciardo waren auf Intermediates-Reifen unterwegs, Hülkenberg setzte auf Regenreifen. Fernando Alonso musste seinen havarierten McLaren an der Box abstellen. In der elften Runde versenkte Daniil Kvyat seinen Toro Rosso nach einem Fahrfehler im Reifenstapel, eine weitere Safety Car Phase war die Folge.

Ricciardo nützte diese zum Reifenwechsel und entschied sich erneut für Intermediates. Hamilton und Bottas blieben mit ihrem ersten Reifensatz auf der Strecke. In Runde vierzehn erfolgte neuerlich der Re-Start und Hamilton übernahm erneut die Spitze gefolgt von Ricciardo, Bottas, Sainz und Hülkenberg. Nach einer Stunde Fahrzeit und 24 absolvierten Runden kam es an der Spitze zu keinen Veränderungen. Eine Runde später wechselte Kevin Magnussen im Haas F1 als erster Pilot auf Slicks. Die Spitzenreiter blieben auf der sicheren Seite und wechselten erst einige Runden später.

Ein Ausrutscher von Marcus Ericcson im Sauber sorgte für die dritte Safety Car Phase in diesem Rennen. Nach dem Re-Start standen noch 27 Minuten Fahrzeit auf der Uhr. Hamilton wieder an der Spitze kontrollierte das Rennen und feierte seinen 60. Grand Prix Sieg in seiner Karriere.

Ergebnis Grand Prix von Singapur:

1. Lewis Hamilton – Mercedes F1 AMG Petronas – 2:03:23,543
2. Daniel Ricciardo – Red Bull Racing Formula One Team + 4,507
3. Valtteri Bottas – Mercedes F1 AMG Petronas – 8,800
4. Carlos Sainz – Scuderia Toro Rosso – 22,822
5. Sergio Perez – Force India F1 – 25,359
6. Jolyon Palmer – Renault Sport Formula One Team – 27,259
7. Stoffel Vandoorne – McLaren Honda – 30,388
8. Lance Stroll  – Williams Martini Racing – 41,696
9. Romain Grosjean – Haas Formula 1 Team – 43,282
10. Esteban Ocon – Force India F1 – 44,795
11. Felipe Massa – Williams Martini Racing – 46,536
12. Pascal Wehrlein – Sauber F1 Team – 2 Runden zurück

Ausgefallen: Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen – Scuderia Ferrari Formula One Team , Max Verstappen – Red Bull Racing Formula One Team, Fernando Alonso – McLaren Honda, Daniil Kvyat – Scuderia Toro Rosso, Marcus Ericsson – Sauber F1 Team, Nico Hülkenberg – Renault Sport Formula One Team, Kevin Magnussen – Haas Formula 1 Team.