Mit Ihrem Besuch auf www.topspeed.cc stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Öffnen
next prev

Philipp Eng startet mit BMW in der DTM

Motorsport allgemein, Sportwagen, Tourenwagen

Philipp Eng mit BMW in der DTM © Rudolf BeranekPhilipp Eng mit BMW in der DTM © Rudolf Beranek

„Ich kann es noch gar nicht richtig fassen, dass ich 2018 tatsächlich BMW DTM – Fahrer sein werde. Mein Traum war immer, einmal so ein DTM-Auto zu fahren“ schilderte Eng beim Saisonabschluss von BMW.

BMW Motorsport hat die Weichen für die Rennsport-Saison 2018 gestellt. Beim traditionellen Saisonabschluss in München stellte BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt das umfangreiche Programm und die beteiligten Fahrer und Teams im Detail vor.

Die nächstjährigen Aktivitäten reichen von der Rückkehr nach Le Mans im Rahmen der FIA World Endurance Championship (WEC) sowie der IMSA WeatherTech SportsCar Championship (IWSC) mit dem neuen BMW M8 GTE über die weiteren Werksprogramme in der DTM bis hin zur Vorbereitung auf den werkseitigen Einstieg in die FIA Formula E Championship zur Saison 5.

Außerdem wird der überarbeitete BMW M6 GT3 unter anderem bei den GT-Klassikern auf dem Nürburging und in Bathurst am Start sein. Der neue BMW M4 GT4 bestreitet seine erste Saison in den Händen privater BMW Fahrer weltweit. BMW Markenbotschafter Alessandro Zanardi beginnt 2018 zudem mit den Vorbereitungen für einen Start beim 24-Stunden-Rennen von Daytona (USA) im folgenden Jahr.

Philipp Eng im BMW Aufgebot.

BMW Motorsport geht 2018 mit sechs BMW M4 DTM und zwei Teams in seine siebte Saison seit dem DTM-Comeback 2012. Wie im Vorjahr werden das BMW Team RMG und das BMW Team RBM je drei Fahrzeuge einsetzen. Für die RMG-Mannschaft um Teamchef Stefan Reinhold fahren weiterhin der zweimalige DTM-Champion Marco Wittmann, Timo Glock und Augusto Farfus. Das BMW Team RBM hat zwei neue Gesichter in seinen Reihen. An der Seite von Bruno Spengler, dem DTM-Champion von 2012, feiern BMW Werksfahrer Philipp Eng und der bisherige BMW Motorsport Junior Joel Eriksson ihre DTM-Premieren.

BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt: Philipp Eng und Joel Eriksson haben es nach starken Leistungen im vergangenen Jahr sowie einem sehr guten Eindruck beim Young Driver Test ins DTM-Aufgebot geschafft. Ich bin überzeugt, dass sie auch mit dem BMW M4 DTM gut zurechtkommen werden.

Philipp Eng: Die DTM hat mich immer begleitet, weil ich lange Zeit in den Rahmenserien unterwegs war und auch für BMW in den vergangenen beiden Jahren oft vor Ort war. Mein Traum war immer, einmal so ein DTM-Auto zu fahren. Diesen Traum hatte ich mir schon mit meinem Test im BMW M4 DTM erfüllt. Dass ich nun sogar ein Stammcockpit bekomme, ist unglaublich. Ich habe 2006 in der Formel BMW meine ersten Schritte im Formelsport gemacht. Nun habe ich es in die Top-Programme von BMW Motorsport geschafft. Das wird sicher eine große Herausforderung für mich, aber wie heißt es so schön: Man wächst mit seinen Aufgaben.“

Road to Daytona: Neues Renn-Projekt für Alessandro Zanardi.

Für BMW Markenbotschafter Alessandro Zanardi wird die Saison 2018 ganz im Zeichen der Vorbereitung auf einen besonderen Renneinsatz stehen: 2019 soll der BMW Werksfahrer im Rahmen des 24-Stunden-Rennen von Daytona eine spektakuläre Rückkehr in den nordamerikanischen Motorsport feiern und dort mit dem BMW M8 GTE antreten. Im Verlauf der Saison wird Zanardi gemeinsam mit den BMW Motorsport Ingenieuren an einem neuen Bremssystem arbeiten mit dem er ohne Prothesen fahren kann.

Quelle: BMW Motorsport